Ahauser Maidy Dogs e.V.

Intern

  Chronik >

Fragen? Hier klicken und fragen!

Text-Chronik des Ahauser Skate Vereins e.V.
(Für Powerpoint-Datei mit Bildern hier klicken!)

Mai 1996
Eine Handvoll Jugendliche schlossen sich zusammen, um für Ihren Sport – Inline – Aggressive und Skateboarding, Möglichkeiten der Ausübung zu finden.
Es trafen sich Hendrik Kipker, Kai Neugebauer, Thomas Gorkotte und Hans-Jürgen Kipker als beratender Elternteil.
Man beschloss einen Verein für Skater und Skateboarder zu gründen, um Ihnen die Möglichkeit zu bieten zu trainieren und an Turnieren teilzunehmen. Außerdem wollte man die Stadt Ahaus überzeugen, den Jugendlichen einen Platz für ihren Sport zur Verfügung zu stellen.

August 1996
Der Ahauser – Skate – Verein e. V. (genannt ASV - Ahaus) Geschäftsstelle Scheelenkamp 57, 48683 Ahaus wurde ins Amtsgericht Ahaus eingetragen.

September 1996
Bei einem Grillabend auf dem Scheelenkamp 57 wurde der ASV vorgestellt und spontan schlossen sich
54 Jugendliche dem Verein an.

1997 – 1998
Jugendliche die Straßenhockey spielten schlossen sich zusammen um Inline -Hockey zu spielen. In jedem Ortsteil von Ahaus bildeten sich Mannschaften. In Ahaus bildete sich eine Herrenmannschaft (15 Jahre und älter) die Maidy Dogs und eine Jugendmannschaft (10 – 14 Jahre) die Bullfrogs.

Der Schwerpunkt des ASV – Ahaus verlagerte sich auf Inline – Hockey. Es wurden Turniere im ganzen Bundesgebiet besucht. In Bochum, Köln, Neuss, Bonn und Dortmund belegten die Mannschaften des ASV die vorderen Plätze. Bei den Bonner Open belegten die Maidy Dogs den 1. Platz.

1999
Verhandlungen des ASV mit dem Sport- und Kulturamt der Stadt Ahaus waren erfolgreich. Den Hockeyspielern wurde im Freizeitgelände am Wellenbad ein Hockeyfeld zur Verfügung gestellt.

Der ASV schloss sich dem Deutschen Inline Verband (DIV), dem Sportverband NRW, dem Landessportbund NRW, dem Kreissportbund und dem Stadtsportbund an, um allen Sportlern den nötigen Ver­sicherungsschutz zu bieten.

Die 1. Herrenmannschaft unsere Maidy Dogs wurden zum Ligaspielbetrieb beim Verband Inline – Skaterhockey - Deutschland (ISHD) gemeldet.

Dieses war für den ASV Neuland und mit sehr hohen Kosten verbunden, so dass man beschloss nur die Herrenmannschaft zu melden. Die Saison war eine Testphase um Kosten und Funktion auswerten zu können.

Durch den Liga Spielbetrieb wurden immer mehr Spieler aber auch Fans angelockt. Am Ende der Saison konnte der Verein sein 100stes Mitglied zählen.

Die Maidy Dogs selbst glänzten durch Leistung und wurden 1999 Meister der Regionalliga West (NRW) und stiegen auf in die 2. Bundesliga der ISHD.

Saison 2000
Die Mannschaften wurden in drei Alters­klassen eingeteilt:
Bambinimannschaft Angry Angels
(8 – 13 Jahre)
Jugendmannschaft White - Sharks
(13 – 16 Jahre)
Seniorenmannschaft Maidy Dogs
(16 - ... Jahre)

Die Kosten ließen es nicht zu, dass im Jahr 2000 andere Mannschaften im Ligaspielbetrieb gemeldet werden konnten.

Juni 2000
Der ASV - Ahaus erhielt die Zustimmung der Stadt Bandenwerbung zu betreiben und den Erlös zur Förderung der Jugend zu verwenden.

September 2000
Durch Bandenwerbung und Spenden konnten die White - Sharks zum offiziellen Spielbetrieb in der Juniorenliga West gemeldet werden.

Die Maidy Dogs belegten den 3. Platz in der Bundesliga Nord und spielten Relegation um den Aufstieg in die
1. Bundesliga. Allerdings verloren sie das Spiel und der Aufstieg konnte nicht realisiert werden.

Oktober 2000
Aufgrund ihrer Leistungen wurden die Maidy Dogs von den Bürgern der Stadt Ahaus mit 16.000 Stimmen zur Mannschaft des Jahres gewählt und wurden im Jahrbuch der Stadt Ahaus verewigt mit einem 10-seitigen Bericht über ihrer Sportart.

Saison 2001
Der Verein wächst stetig. Man beschloss jedem Jugendlichen die Möglichkeit zu bieten in diese Sportart rein zu schnuppern. Es wurden Leihausrüstungen angeschafft und interessierten Jungendlichen in Vermietung angeboten. Der Verein förderte die Ausbildung des ersten Trainers Sebastian Gunawan, der das Training der 1. Herrenmannschaft leitet. Die White – Sharks starteten in der Juniorenliga West und wurden direkt Vizemeister.

Die Maidy Dogs waren bis auf 1 Spiel ungeschlagen und holten den Meistertitel in der 2. Bundesliga Nord. Der Aufstieg in die 1. Bundesliga Deutschlands war zum greifen nah.
September 2001
Besichtigung der Halle in Ratingen

November 2001
Genehmigung des Hallenbaus durch die Stadt Ahaus

Dezember 2001
Beginn der Vorbereitungen für den Aufbau der Halle.
Balken wurden entnagelt.

Saison 2002
Der Aufstieg ist geschafft. Die Maidy Dogs spielen in der 1. Bundesliga.

Die White – Sharks spielen in der
2. Juniorenliga West

Die Angry Angels spielen in der Schülerliga A.

März 2002
Die Halle wird aufgestellt.

Ostern 2002
Das Rohgerüst steht.
Eindeckung des Daches.
Aussenverbretterung wird angebracht.

September 2002
Einweihung des Rohbaus und Schlüsselübergabe durch die Stadt Ahaus.

Saison 2003

Januar 2003
Die Bodenplatte wird gegossen.

Frühjahr 2003
Beginn des Innenausbaus.
Außenwände werden verkleidet.

Beginn des Spielbetriebs der Saison 2003

Sommer 2003
Der Innenausbau wächst stetig. Es werden in Eigenleistung die Innenräume, die Kabinen und der Vereinsraum ausgebaut.

Herbst 2003
Im September 2003 fand das erste Schülerturnier des ASV – Ahaus statt.
Es treffen 8 Schülermannschaften aufeinander, die um einen großen Wanderpokal spielten. Das Glück war auf unserer Seite und der Pokal blieb in Ahaus.
Vom Erlös des Schülerturniers konnte auch endlich die Heizungsanlage gekauft werden.

Ende 2003
Am Saisonende belegen die Teams des ASV folgende Plätze:
Die Maidy Dogs I belegen Platz 7 in der 1.Bundesliga Nord
Die Maidy Dogs II belegen Platz 7 in der Landesliga Niederrhein
Die Maidy Dogs Junioren Platz 6 in der 1. Juniorenbundesliga
Die Maidy Dogs Jugend ist Vizemeister der 2. Jugendliga West A
Die Maidy Dogs Schüler belegen Platz 4 in der Schülerliga und gewinnen das erste Ahauser Schülerturnier
Die Maidy Dogs Bambinis belegen Platz 6 in der Bambiniliga

2004 Bauvorschritte
Aufbau des Heizungsraumes
Einbau der Bodentreppe
Bau des Leergutlagers
Aufbau des Kühlhauses
Fertigstellung der Duschkabinen
Herstellung und Einbau der Fenstersicherungen
Ausbau des Clubraumes

Maidy Dogs 2004
Das neu gegründete Maidy Dogs Damenteam belegt Platz 5 in der 1.Damenliga Nord
Die Maidy Dogs I belegen Platz 7 in der 1.Bundesliga Nord
Die Maidy Dogs II belegen den 6. Platz in der Landesliga Niederrhein
Die Maidy Dogs Jugend ist Vizemeister der 2. Jugendliga West A
Die Maidy Dogs Schüler belegen Platz 6 in der Schülerliga
Die Maidy Dogs Bambinis belegen Platz 4 in der Bambiniliga und werden Vize-Pokalsieger im ISHD Pokal

Jens Kemper wird Europameister als Torhüter des Juniorenationalteams
Jens Kemper wird zum Ahauser Sportler des Jahres gewählt
Joachim Könning wird zum Nachwuchsspieler des Jahres gewählt
Zum zweiten Mal wird das Schüler-Jugendturnier durchgeführt
Zum ersten Mal wird der OCB Cup ausgespielt.
Benefizspiele für die Flutopfer erbringen 2500.-Euro

Hallenausbau 2005
Bau von Trockenräumen für Ausrüstungen
Bau eines Trockenraumes für Leihausrüstungen
Verlegung der Geschäftsstelle zur Hockeyhalle
Anschaffung einer Radarmessanlage
Umbau der Spielerbänke
Umbau des Zeitnehmerbereichs
Einbau einer Schutzscheibe im Zeitnehmerbereich.
Anschaffung einer lautsprecheranlage
Anschaffung eines Kleinbusses
Aufbau eines überdachten Grillplatzes
Anschluß des Kiosk an das Gasnetz
Fertigstellung der Zufahrtstraße durch die Stadt

Außerdem:
Neuaufbau der Internetseiten
Änderung der Satzung
Neuer Vorstand: 1. Frank Beckert, 2. Heribert Pöpping, 3. + Geschäftsführer: HJ Kipker.
Der Verein zählt aktuell ca. 270 Mitglieder; davon sind ca. 160 Jugendliche unter 18 Jahren


Maidy Dogs 2005
Erstmalig starten wir mit Teams in allen Altersgruppen

Die Maidy Dogs I belegen Platz 9 der 1. Bundesliga Nord und starten nach fünf Jahren Erstliga wieder in der 2.Bundesliga Nord
Die Maidy Dogs II werden Vizemeister der Landesliga Niederrhein
Die Maidy Dogs Junioren werden Vizemeister der 2.Juniorenliga West A
Die Maidy Dogs Jugend werden Vizemeister der 2.Jugendliga West A
Die Maidy Dogs Schüler belegen Pl.3 in der Schülerliga A
Die Maidy Dogs Damen belegen Pl.5 in der 2.Damenliga Nord
Maidy Dogs Bambinis werden NRW Meister und Deutscher Meister

3. Ahauser Schüler & Jugendturnier
Maidy Dogs Schüler belegen Platz 4
Maidy Dogs Jugend belegt Platz 3

2. OCB Cup
Platz 1 Juniorennationalteam
Platz 2 Maidy Dogs I

Weitere Highlights in 2005:
1. Ahauser Hockeycamp in den Sommerferien
Einrichtung einer regelmäßigen Laufschule
Jens Kemper wird zum 2. Mal Europameister mit dem Juniorennationalteam
Jens Kemper belegt Platz 2 bei der Ahauser Wahl zum Sportler des Jahres
Maximilian Hahn wird zum Nachwuchsspieler des Jahres gewählt

In 2006...
Januar: Einbau einer Tribünenanlage
März: Der Parkplatz an der Hockeyhalle wird in Eigenleistung gepflastert.
April: Am Karfreitag war die Bulgarische Eishockeynationalmannschaft hier. Erstmalig auf Inlinern spielend, verloren sie gegen die Maidy Dogs I deutlich mit 20-1 Toren.

Spielerisch:
Junioren: Meister der Juniorenliga West und Aufstieg in die 1. Junioren-Bundesliga
Jugend: Meister der Jugendliga WestA und Aufstieg in die 1. Jugendliga West
Schüler: Aufstieg in die 1. Schülerliga
Bambinis: Wieder Deutscher Meister und Pokalsieger

Sportlerwahl Stadt Ahaus:
Juniorenmannschaft ist Mannschaft des Jahres 2006
Jens Kemper ist Sportler des Jahres 2006

Ehrung beim Bürgermeister Felix Büter:
Junioren, Jugend, Bambinis und Jens Kemper

Ehrung beim Landrat Gerd Wiesmann:
Sportler des Jahres 2006 des Kreises Borken: Bambini-Team und Jens Kemper

 


Spielbetrieb: Statistik 2006 von Thomas Hahn

Der Torhunger unserer Maidy Dogs war sehr groß. Mit sieben Teams im Spielbetrieb gehören wir zu den großen Vereinen der ISHD!

Sagenhafte 1.014 Tore haben unsere Teams den Gegnern eingeschenkt.

I. Herren: 2. Bundesliga Nord, 3. Platz (2.BLN)132 : 114
Pokal 12 : 18

II. Herren: Landesliga, 5. Platz (LLW) 70 : 71 
Pokal 0 : 14

Damen: 2. Damenliga, 3. Platz  (2.DL)46 : 46
Pokal 0 : 12

Junioren: Juniorenliga West A, 1. Platz 163 : 44 - Meister (JLWA)
Aufstieg steht noch nicht fest (Relegation mit anderen Landesverbänden?) -
Pokal 18 : 12

Jugend: 2. Jugendliga West A, 1. Platz 159 : 20 - Meister ( 2.JGWA)
Aufstieg in die 1. Jugendliga - Pokal 17 : 12

Schüler: Schülerliga A, 4. Platz (SLA)122 : 62 - Pokal 1 : 6

Bambini: Bambiniliga, 1. Platz (BAM)237 : 43 - Deutscher Meister 2006 -
Play Off 18 : 8 - Pokal 19 : 3 - Pokalfinalist am 10.12.2006

Diese Auswertung der Saison 2006 spricht für sich. Wir hoffen, dass diese Zahlen für alle Vereinsmitglieder, Fans, Eltern und Freunde interessant sind und danken Thomas für die Zusammenstellung der Statistik!


ASV Spielstatistik 2007
von Thomas Hahn
Stand: 20.11.2007



Fakten, Fakten und an die Spieler denken: Thomas Hahn hat sich die Mühe gemacht, diese Statistik 2008 als Jahresrückblick einmal zusammenzustellen. Vielen Dank Thomas, und viel Spaß beim Lesen!

Und Doris Könemann-Hahn fügte reichte später noch die Info nach, welche Spieler vom Verband ISHD in den letzten Jahren als "beste Nachwuchsspieler" ausgezeichnet wurden:

2002 Jugendspieler 3. Platz: Nico Spruck
2004 Nachwuchsspieler 3. Platz Joachim Könning
2005 Nachwuchsspieler 2. Platz Maximilian Hahn
und Juniorenspieler 3. Platz Jens Kemper 
2006 Nachwuchsspieler 3. Platz Jannik Priebe
2007 Nachwuchsspieler 1. Platz Joachim Könning
2008 Nachwuchsspieler 2. Platz Maximilian Hahn

Somit hatten die Ahauser Maidy Dogs in den letzten fünf Jahren immer mind. einen Spieler dabei, was für die gute Nachwuchsarbeit spricht!

Impressum

ISHD News

ISHD News
News und verbindliche Vereinsinformationen der ISHD